Blog Archives

Wiederaufnahme des Unterrichtes für die Jahrgang 9.

Die Klassen 9 der RHS werden ab dem 15.05.2020 um 07:30 Uhr in einem rollierenden System in den Unterricht zurückkehren.

Dieser Tag wurde gewählt, damit die 10er Klassen in der kommenden Woche ihre Prüfungen in den Fächern Deutsch (Dienstag) und Englisch (Donnerstag) ablegen können. Am Montag und Mittwoch werden die Schülerinnen und Schüler dann abschließend auf diese Prüfungssituation vorbereitet.

In der Woche vom 18.-22.05.2020 werden am Montag und Dienstag noch einmal die 10.Klassen in der Schule sein, da 19.05.2020 die Abschlussprüfung im Fach Mathematik stattfindet. Somit sind die Schülerinnen und Schüler des Jahrganges 9 aufgrund des Feiertages nur am 20.05. in der Schule.

In der Woche vom 25.05. – 29.05.2020 werden die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen jeden Tag beschult. Hier werden die Klasse 10 in der Lernen auf Distanz mit Aufgaben geschickt.

Aufgrund von Pfingsten werden die Schülerinnen und Schüler des Jahrganges 9 in der Woche vom 01.06. – 05.06 nur am 03. und 04.06.an der RHS beschult, am 05.06. wird es noch einmal einen Studientag gebe. An diesem Tag erhalten die Jahrgänge 10 ihr Prüfungsnoten und weitere organisatorischen Dinge werden besprochen.

Vom 08.06. – 26.06.2020 werden die 9.Klassen komplett jeden Tag beschult, da die Schülerinnen und Schüler in dieser Woche entlassen werden.

Für die 9. Klassen besteht ab Freitag, dem 15.05.2020 Schulpflicht. Ab diesem Tag werden wir die 9.Klassen für die Tage an denen sie nicht in der Schule in mit Hausaufgaben versorgen. Diese fließen, weil sie an den Unterricht anknüpfen, in die Bewertung ein. Weiterhin weisen wir darauf hin, dass die normale Versetzungsregel von 9-10 grundsätzlich gilt, da es hier um den HSA 9 geht. Ausnahmen von dieser Regel, die aufgrund der Corona-Pandemie vorgesehen sind, werden wir den Schülerinnen und Schülern am Freitag, dem 15.05.2020 mitteilen.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Land NRW hat ab Montag, dem 27.04.2020 zur Eindämmung der Corona-Pandemie eine allgemeine Maskenpflicht u.a. bei der Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs angeordnet. Damit wird das Tragen einer Maske auf dem Weg zur Schule Pflicht, sobald ihr einen Bus oder andere öffentliche Verkehrsmittel benutzt.

Meine Bitte an Sie liebe Eltern, wirken Sie auf Ihre Kinder ein, sich an diese Verpflichtung zu halten. Auch an euch liebe Schülerinnen und Schüler ergeht die Bitte – haltet euch an diese Anweisung. Hierzu hat das Land einige Hinweise heraus gegeben, welche ich an dieses Stelle kommunizieren möchte.

Wortlaut aus den Hinweisen der Landesregierung des Landes NRW zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel:

  • Ab dem 27.04. gilt auch im Schülerverkehr die Maskenpflicht. Bis dahin bitten wir Sie, freiwillig eine Community-Maske entsprechend der dringenden Empfehlungen der Landesregierung zu tragen. Community-Masken sindeinfache Mund-Nasen-Masken, wie beispielsweise selbstgenähte Masken ausBaumwolle. Diese sind selbst zu besorgen oder herzustellen. Bitte überlegen Sie, ob sie zwingend den ÖPNV/Schülerspezialverkehr nutzen müssen oder ob Sie die Schule auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können. 
  • Vermeiden Sie unbedingt Gedränge beim Einstieg und Ausstieg. Achten Sieauch an Haltestellen auf Abstände. Wenn ein separates Ein- und Aussteigennicht möglich ist, gilt: Lassen Sie erst mit ausreichendem Abstand aussteigenund steigen dann ein. Nehmen Sie in Schulbussen die Sitzplätze geordnet ein– beginnen Sie am hinteren Ende des Fahrzeugs und setzen sich auf dieFensterplätze bis nach vorne.
  • Steigen Sie bei Nutzung des ÖPNV nicht mehr in den Bus ein, wenn der Busseine Corona-bedingte maximale Kapazität erreicht hat und weichen nachMöglichkeit auf den nächsten Bus aus.
  • Lassen Sie bei Zweiersitzen nach Möglichkeit einen Sitzplatz frei, auch wennSie eine Community-Maske tragen. Vermeiden Sie Gespräche von Person zuPerson. Nehmen Sie vor Abfahrt des Busses die Sitzplätze ein und verlassen dieseerst nach Halt des Busses wieder, um unnötige Berührungen mit Haltestangenund –griffen zu vermeiden. Das Tragen von Handschuhen kann hilfreich sein.
  • Folgen Sie den Anweisungen des Betriebspersonals.
  • Bedienen Sie die Türöffnungsknöpfe im ÖPNV nur, wenn die Tür an der Haltestelle nicht automatisch öffnet.
  • Essen und trinken Sie im Bus oder der Bahn nicht.
  • Berühren Sie sich nicht untereinander und unterlassen möglichst Berührungenin Ihrem Gesicht, um etwaige Krankheitserreger nicht über die Schleimhäutevon Augen, Nase oder Mund aufzunehmen.
  • Folgen Sie der Empfehlung, Smartphones / Displays regelmäßig zu reinigen.
  • Halten Sie die Husten- und Niesetikette unbedingt ein. Husten oder niesen Siein die Ellenbeuge – auch wenn Sie eine Community-Maske tragen. WendenSie sich beim Husten und Niesen von anderen Personen ab.
  • Waschen Sie sich bei Ankunft in der Schule als Erstes die Hände gründlich mitWasser und Seife (mind. 20 Sekunden).

Mir ist bewusst, dass es zu einer irritierenden Situation führt, weil in Schulen noch keine Verpflichtung besteht, diese Masken weiter zu tragen. Wir werden ab morgen mit den Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen dieses Thema thematisieren und einen guten Weg finden, damit die Remigius-Hauptschule ein Stück zurück in die Normalität finden kann.

Mit freundlichen Grüßen, K.Kasche (Schulleitung)

Weitere Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichtes

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wie bereits mitgeteilt, nimmt das Land NRW ab dem 23.04. für den Jahrgang 10 den Unterricht wieder auf. Hierzu gab es durch das zuständige Ministerium Informationen, welche heute nun etwas konkretisiert wurden.

1.Schulische Veranstaltungen / Teilnahme am Unterricht

Wie bereits auf der Homepage mitgeteilt, gilt für den Jahrgang 10 ab dem 23.04. wieder die Schulpflicht. Somit ist eine Teilnahme am Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend und kann nur unter bestimmten Bedingungen ausgesetzt werden. (siehe dazu Punkt 2) Somit wird ein Fehlen ohne Grund als unentschuldigtes Fehlen angesehen.

2.Teilnahme von Schülerinnen und Schülern mit Vorerkrankungen

Hierzu möchte ich die Aussagen des MSB direkt wiedergeben. In der 15.Schulmail heißt dazu:

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden.

Das MSB macht zu den Arten der Vorerkrankungen weitere konkretisierende Aussagen:

Insbesondere bei nachfolgenden Vorerkrankungen besteht – unabhängig vom Lebensalter – grundsätzlich ein erhöhtes Risiko für einen schwereren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Corona-Virus (COVID-19):

Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck), Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale), Chronische Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen, onkologische Erkrankungen, Diabetis mellitus und geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

Sollte Ihr Kind zu dieser Risikogruppe gehören, bitte ich um eine schriftliche Mitteilung an info@remigius-hs.borken.de. Alle Maßnahme und Regelungen, auch für die Teilnahme an den Prüfungen, wird die Schule dann mit Ihnen besprechen.

3.Termine der ZAP 10

Stand heute werden wir die Zeit ab dem 23.04.2020 nutzen und mit euch die ZAP`s weiter vorbereiten Schreiben werden wir die ZAP`s wie bereits mitgeteilt am 12./14./19.05.2020 in der Reihenfolge (Deutsch, Englisch, Mathe). Sollte sich an dieser Aussage in irgendeiner Form etwas ändern, werden wir euch und eure Eltern zeitnah informieren. An dieser Stelle sei aber schon einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die aktuelle Situation niemandem zum Nachteil ausgelegt wird.

4. Regeln und Hygiene

Ab Montag werden die Schulleitung und der Schulträger die Rückkehr in die Schule vorbereiten. Es ist klar, dass diese Rückkehr sehr behutsam erfolgen muss und von allen Beteiligten große Anstrengungen erfordert. Es wird Regeln geben, an die wir uns alle halten müssen (Abstand, Händedesinfektion, Sitzplatzregeln, usw. ) Ich weise ausdrücklich an dieser Stelle darauf hin, dass diese Regeln dem Schutz aller in Schule dienen und nicht irgendeine Bevormundung darstellen. Gerade weil die Gesundheit an erster Stelle steht, wird die Schule keinerlei Regelverstöße im Hinblictolerieren und jeden Verstoß mit einem sofortigen Unterrichtsausschluss belegen. Ich denke, es liegt im Interesse jedes Einzelnen/jeder Einzelnen, dass wir alle diese Regeln einhalten.

5. Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule

Zu einer besseren Kommunikation zwischen Ihnen und Schule wollen wir einen Emailverteiler einrichten. Dazu werden wir am Montag eine Liste erstellen und dort Ihre Emailadressen sammeln. Diese Emailadresse dient nur dem Austausch von Informationen und verbleibt in der Schule. Wir werden diese Emailadresse bei Ihrem Kind erfragen oder sie kann uns auch unter info@remigius-hs.borken.de mitgeteilt werden. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche offizielle Informationen nur durch die Schulleitung rausgegeben werden.

Mit freundlichen Grüßen, K.Kasche (Schulleitung)

Wiederaufnahme des Unterrichtes für den Jahrgang 10

Am kommenden Donnerstag, dem 23.04.2020 soll der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die in diesem Jahr einen Abschluss anstreben. So soll gewährleistet werden, dass jeder einzelne Schüler und jede einzelne Schülerin sich noch einmal auf die anstehenden Prüfungen vorbereiten kann. Dabei hat das Ministerium klargestellt, dass es sich bei diesen Wiederaufnahme um kein Angebot handelt. Es besteht für alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 Schulpflicht!!!!

Weiterhin wurde mit Entscheidungen des Landes zur Wiederaufnahme des Unterrichtes geregelt, dass in der Zeit bis zum 03.05.2020 dieses Angebot zuerst den Schülerinnen und Schülern des Jahrganges 10 zur Verfügung steht. Der Unterricht für alle anderen Klassen ist weiterhin ausgesetzt. Sollte sich die Infektionslage weiter positiv entwickeln, ist vorgesehen, dass mit dem 04.05.2020 auch der Jahrgang 9 in die Schulen zurückkehren kann. Hierzu wird zur gegebenen Zeit weitere Informationen geben.

Wie genau das Unterrichtsangebot unter den zu beachteten Hygienebestimmungen aussehen wird/kann, werden die Kolleginnen und Kollegen zusammen mit der SL ab Montag bis Mittwoch beraten. Am 23.04.2020 starten wir zusammen um 7:30 Uhr in der RHS. Alle Schülerinnen und Schüler werden gebeten die Abstandsregeln in den Busen, welche fahren werden einzuhalten und auch in der Schule diese Regeln einzuhalten und so ihren Beitrag zum Gelingen beizutragen. Dazu treffen sich alle Schülerinnen und Schüler in der Mensa der Schule. Dann werden wir den Jahrgang ausreichend informieren.

Für den Jahrgang 9 werden wir bis zu einem möglichen Wiederbeginn noch einmal in den Kernfächern Aufgaben anbieten. Diese sollen in folgender Form abgeholt werden. Klasse 9a: Mittwoch, 22.4. 8-9 Uhr; Klasse 9b: Mittwoch 22.4. 9-10 Uhr; Klasse 9c: Mittwoch, 22.4. 10-11 Uhr

Des Weiteren wäre es gut, wenn alle Schülerinnen und Schüler des Jahrganges 10 und 9 an der Schule eine Emailadresse hinterlegen. Dieses würde die Kommunikation mit den Elternhaus erleichtern. (z.B. Elterninfos, Verschicken von Material)

Weiterhin ergeht die Bitte, dass alle dazu beitragen, dass wir das Abstandsgebot in der Schule und auf dem Schulweg einhalten. Weiterhin appellieren wir an alle Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern: Auch wenn die Schule wieder schrittweise in den Alltag zurückfindet, er gibt bis 03.Mai ein Kontaktverbot, welches auch geahndet wird.

Für die nun vor uns liegende Zeit wünsche ich uns allen gute Nerven, einen langen Atem und gutes Gelingen.

Mit freundlichen Grüßen K.Kasche (Schulleitung)

Wiederbeginn des Unterrichtes

Gestern gab es erste Informationen zu einer Wiederaufnahme des Unterrichtes. Sobald es gesicherte Informationen aus dem MSB gibt, werden diese hier zu lesen sein. Es sieht im Moment so aus, dass in der kommende Woche zuerst der Unterricht nur für die 10er Klassen wieder startet. Ich bitte um Geduld, im Laufe des Tages wird das MSB sich an die Schulen wenden und dann gibt es weitere Informationen.

Im Namen des gesamten Kollegiums der RHS wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern und Ihnen liebe Eltern ein schönes Osterfest.

Es ist sicherlich ein Fest, welches wir alle in besonderer Erinnerung behalten werden. Wir wünschen uns alle mit Sicherheit, dass jeder von uns schnellstmöglich wieder in seinen gewohnten Alltag zurückkehren kann. In der nächsten Woche gibt es eine neue Bewertung der Lage durch die Politik. Egal wie die Entscheidung ausfällt – die Gesundheit von uns allen sollte im Vordergrund stehen.

Die Entscheidung werden wir hier veröffentlichen. Bis dahin wünsche ich schöne Tage im Kreise der Familie.

Herzliche Grüße, K.Kasche (Schulleitung)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

es ist gerade einmal Tag 4 der Schulschließung und es liegt noch ein weiter Weg vor uns. An dieser Stelle bitte ich euch, liebe Schülerinnen und Schüler, sich an die Anweisungen der Behörden zu halten und so euren Beitrag zur Eindämmung zu leisten. Das heißt, keine Ansammlungen von großen Gruppen. Schulschließungen sind jetzt kein Grund um sich jeden Tag in Gruppen zu treffen. Mir ist bewusst, dass es keine normale Zeiten sind und das diese Anweisungen nicht eurem Naturell entsprechen. Aber haltet euch auch zu eurem eigenen Wohl daran. Liebe Eltern – auch Sie bitte ich mit guten Beispiel auf Ihre Kinder einzuwirken.

Als Unterstützung zum weiteren Lernen von zuhause aus – hier einige Links zum Selbststudium. Es werden in diesen Lernvideos natürlich nicht explizit die Themen angesprochen, welche im Unterricht durchgesprochen wurden. Aber diese Seiten bilden eine gute Grundlage.

https://www.quarks.de

https://www.mdr.de/wissen/bildung/mdr-wissen-schulstunde-unterricht-trotz-corona-100.html

https://www.planet-wissen.de/sendungen/planet-wissen-homeschooling-104.html

https://www.ardmediathek.de/ard/more/6rs0p1xO9X4ZHddVLBl0iR/lernsendungen-fuer-kinder

https://www.br.de/alphalernen/neu-portal-alpha-lernen-100.html

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

trotz vorübergehender Schulschließung stellen wir Material für die Arbeit von Zuhause bereit. Dieses steht ab morgen 9:00 Uhr in der Schule zur Verfügung. Es wird auch noch einmal die Möglichkeit bestehen, Bücher oder anderes Material aus den Klassen zu holen, damit jeder in der Lage ist, von zuhause zu arbeiten.

Die SuS der Klasse 10 haben mit ihren Starkheften bereits eine gute Grundlage, welche wir morgen noch ergänzen werden.

Für den Kontakt mit der Schule besteht weiterhin die Möglichkeit, uns über die Emailadresse info@remigius-hs.borken.de zu erreichen.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

gerade kam der offizielle Beschluss der Landesregierung NRW, dass alle Schulen bis einschließlich dem 19.4.2020 geschlossen bleiben.
Sollten Sie für Ihre Kinder eine Betreuung benötigen, teilen Sie uns das dann bitte unter der Emailadresse info@remigius-hs.borken.de mit.
Die Schülerinnen und Schüler sind bereits teilweise über diese Entscheidung informiert worden bzw. werden über die KL informiert.

In den nächsten Tagen wird es seitens der Landesregierung Informationen zu den anstehenden ZAP‘s geben. Ich bitte die Schülerinnen und Schüler, die das betrifft, sich hier immer wieder zu informieren.

Für die Zwangspause wünsche ich Ihnen alles Gute und bleiben Sie, bleibt ihr gesund. Die Schulleitung wird über die o.g. Email immer erreichbar sein.

Mit freundlichen Grüßen

K.Kasche (Schulleitung)

Unterrichtsausfall am 10.2.