Schulentlassung 2016

start==> Fotos

ENDE GUT- ALLES OFFEN

Alles begann…heute…! Die Zuschauer wurden mitgenommen auf eine wunderbare Zeitreise.

Für die Fahrt in die Zukunft gab die Schulband unter der Leitung von M. Eichler-Lohmann und M. Rößing zuerst mal einen guten Rat: „Hör auf die Stimme.“

3

Daraufhin 2meldeten sich viele Stimmen zu Wort: unter anderem unser vielseitiges und langjährig erfahrenes Moderatorenteam: Helena als Martina McFly und Emilio als Dr. Emmett „Doc“ Brown.

Doc Emmet Brown erklärte den Aufbau seiner Zeitmaschine… eigentlich ganz simpel, ein Schuhkarton mit einer Lichterkette, also ein Aufbau, den auch minder begabte Technikschüler hinbekommen hätten. Der Clou des Ganzen war allerdings der Antrieb: Nicht etwa Plutonium wurde benötigt: Als Energieform der Zukunft hatte er Müll gewählt… und davon gab es in den 10er-Klassen reichlich.

 

 

4Erprobt wurde das Modell im DeLorean-12 durch den Chef der Partnerorganisation (RHS) A. Heinz.  In der Nacht vorher hatte er das Modell schon heimlich getestet, was zu einem heftigen Unwetter führte. Heute klappte es dafür ganz vorzüglich. Der DeLorean kam richtig auf Tempo (… und das so schnell, dass der Fotoapparat, der aus der Ziel-Zeit kam, ihn nicht einfangen konnte) und versetzte Herrn Heinz in das Jahr 2010. Es gab 105 niedliche kleine Kinder zu sehen, brav und lernbegierig. Ihre ZeitreiseleiterInnen sahen auch noch enorm knackig aus. 😉 Ewig dauerte es, bis die Zeitreisenden wieder in der Gegenwart ankamen, weil sie für alles etwas länger brauchten als von der Partnerorganisation RHS geplant.

 

 

Die Zuschauer hatten das alles kaum begriffen, als die nächste Zeitreise, diesmal in die Zukunft, einsetzte. 2030 war das Ziel, das man auch als Punktlandung traf. Tänzerinnen aus der Klasse 5b rissen mit Schwung und Leidenschaft das Publikum mit. Die mit Akrobatikelementen angereicherte Choreographie, einstudiert von S. Nitschke, begeisterte das Publikum.5

Sehr „spacy“ kam nun die Sponsorenvertreterin der Partnerorganisation (FÖV), Frau Kamps daher, die aus der Zukunft heraus einen düsteren Blick in die Vergangenheit warf. Sie nahm besonders die Testreisen der Vergangenheit aufs Korn. Auch im Namen der Elternvertreterin wünschte sie den zukünftigen Zeitreisenden viel Glück für die Zukunft.

6

Die Theater-AG unter der bewährten Leitung von D. Höll präsentierte dem Publikum  eine Homeshopping-Sendung der Zukunft. Sie besprachen eine wirklich geniale Erfindung, die zukunftsweisend ist: Es braucht keinen Akku und wiegt nur einen verschwindend geringen Teil eines Notebooks. Mit einem Stock, Stift genannt, kann man darauf schreiben und selbst wenn man es den schlimmsten aller möglichen Torturen aussetzt, kann man die Schrift immer noch lesen. Ja, diese bahnbrechende Erfindung heißt Papier.

Spannend wurde es, als Martina McFly und Doc Brown das Ergebnis der Auslosung der Gutscheine für die Zeitreise in eine unbekannte, aber hoffentlich erfolgreiche Zukunft bekannt gaben. Dafür hatte der bewährte Unterstützer A. Ebbing ein Video der Kandidaten erstellt. Herzlichen Dank dafür!78

Diese Kandidaten nahmen nun aus den Händen ihrer ZeitreiseleiterInnen die mit mehr oder weniger Fleiß und Einsatz gewonnenen Gutscheine in Empfang.

Als weitere Vertreterin der Partnerorganisation RHS griff Caroline H. (Schülersprecherin) das Buddha-Zitat auf: „Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment.“ Geschickt führte sie aus, dass dieses Zitat wohl richtig sei: Die Kandidaten sollen den heutigen Tag bewusst erleben. Trotzdem sei es aber erlaubt, von der Zukunft zu träumen. Und dafür, dass diese Träume Wirklichkeit werden, wünschte sie im Namen aller zukünftiger Zeitreise-Anwärter alles Gute.

Die Band spielte „Catch and Release“, bevor sich die frisch gebackenen Zeitreise-Kandidaten mit Blumen und Geschenken bei ihren Reiseleitern bedankten.9

Martina MCFly und Doc Brown wünschten eine gute Reise, die von der Schulband mit „Sweet Home Chicago“ begleitet wurde.

Beim Fingerfood-Buffet sponsored by FÖV konnte man zu letzten Mal RHS-Luft schnuppern und für Abschiedsfotos mit „Family und Friends“ posieren.

==> Fotos

Allen, die diesen schönen Abschied der Zeitreisenden in eine spannende Zukunft unterstützt haben, ein ganz besonderes Dankeschön.

==> Fotos