Verdiente Lehrerinnen beenden ihren Schuldienst

Im Rahmen eines geselligen Beisammenseins verabschiedete das Kollegium der Remigius-Hauptschule die Pensionärin Ulrike Fritz-Hummelt sowie Ursula Haßenkamp, die ebenfalls nach vielen erfolgreichen Jahren an der Remigius-Hauptschule ihren aktiven Schuldienst beendet.

Die nun ehemaligen Lehrerinnen blicken auf langjährige Klassenlehrertätigkeit zurück. Sie selbst und etliche ihrer Schüler erinnern sich gerne an die gute Klassengemeinschaft und an viele interessante Unterrichtsprojekte. Beide begleiteten die Entwicklung der Schule durch aktive Mitarbeit in der Steuergruppe, Fachkonferenzen, Schulkonferenzen, als SV-Lehrerin und im Lehrerrat.

Während Frau Fritz-Hummelt besonders die Berufswahlorientierung am Herzen lag, sorgte Frau Haßenkamp mithilfe einer Schulverschönerungsgruppe dafür, dass es im Schulgebäude immer freundlich aussah und die künstlerischen Werke der Schüler/innen ausgestellt wurden.

Gleichzeitig verabschiedet wurde auch Gisela Fabian-Ahrens, die nach Beginn ihres Ruhestandes noch zwei Jahre angehängt hatte. Dies ist aber nicht genug des Abschiedes: Manuela Miko verlässt die RHS in Richtung Grundschule, Monika Ziemann wird an der Montessori-Gesamtschule ihren neuen Wirkungskreis finden, Helmut Bruns, Dorothea Koschmieder und Marzena Steenpaß werden zukünftig an der Gesamtschule Borken-Raesfeld bzw. in Bocholt unterrichten.

Das Kollegium wünscht ihnen allen viele neue interessante Aufgaben.