Leseratte 2013

19 Jahre „Leseratte“ an der Remigius-Hauptschule

Das Sams, TKKG, die kleine Hexe, Rennschwein Rudi Rüssel; wie ein kleiner Spaziergang durch die letzten zwei Jahrzehnte der Jugendbuchliteratur, so lesen sich die Titel der Bücher, aus denen in den letzten 19 Jahren während der Endausscheidungen zur „Leseratte“ vorgetragen wurde.
In diesem Jahr waren es oftmals Geschichten von den drei Fragezeichen, die von den Endrundenteilnehmern am letzten Samstag in der Remigius Bücherei dem interessierten Publikum vorgetragen wurden, nachdem in den Wochen zuvor in allen fünften Klassen die drei besten Leser ermittelt worden waren.
Nun hieß es also für die tapferen Leser, allen Mut zusammenzunehmen und sich dem Publikum und der sachkundigen Jury zu stellen und möglichst spannend und mitreißend vorzutragen. Dies gelang nach dem Urteil der Jury drei Schülern besonders gut, denn den dritten Platz erreichte Anna-Lena Grömping. Platz zwei belegte Luca Knuf und den ersten Platz als beste „Leseratte“ sicherte sich Konrad Ebbing. Für ihre guten Leistungen konnten die Gewinner viel Applaus, Urkunden und viele Buchpreise entgegennehmen.
Unterstützt wurde der Förderverein der Remigius-Hauptschule wieder einmal von der Remigius Bücherei, in deren Räumen die Veranstaltung stattfinden konnte, sowie von der Buchhandlung Franz Eggers, die jedes Jahr mit sehr großzügigen Spenden bei der Beschaffung der Buchpreise hilft.

leseratte-2013