Ihr-seid-dann-mal-weg-Tour- 2013

entl

117 Schülerinnen und Schüler wurden am 5.7.2013 aus der Remigius- Hauptschule entlassen.  Wir wünschen ihnen viel Erfolg bei allem, was sie sich für ihre Zukunkft vorgenommen haben.

Los gehts!…

Das war das Motto des Abschlussgottesdienstes, durch den Betty Scho gemeinsam mit Pastor Groß führte. Bei der  Vorbereitung und Durchführung engagierten sich die 10. Klassen. Besonderer Dank gilt Anika und Frederik, die auch den Einführungstext sprachen. Hier ein Ausschnitt:

Brich einfach auf,

auch wenn es wieder

1000 gute Gründe zum Aufschieben gibt.

Beginne den Weg Schritt für Schritt.

Sei unterwegs mit Leib und Seele

und mit ganzem Herzen.

Abgerundet wurde der Gottesdienst durch eindrucksvolle Liedvorträge von Jana, Kübra und Rean. Die musikalische  Begleitung des Gottesdienstes lag bei Klaus- Peter Büchler mit der Schulband  und Frederik.

gottesdienst

Die Abschiedsfotos auf der Schultreppe:

treppe

Move

„I want to ride my bicycle….“ In der Umbaupause fand ein Bewegungsspektakel der besonderen Art auf der Straße statt: Alles, was fährt, egal ob Pedalo, Tandem, Einräder, ein Hochrad, Snakeboards, Kinder- Fahrräder,  Mountainbikes ….  machte sich auf den Weg. Begleitet wurden diese Fahrkünstler von den „Black Widows“- Cheerleaders aus der Klasse 8c und der Theater- AG unter der Leitung von Doro Höll.

move

Die Feier:

Rasant begann die Bühnenvorführung. Man wusste gar nicht, wohin man zuerst  schauen sollte, als zur Begrüßung die Theater- AG mit allem, was sich bewegen lässt, aufwartete.
Schlag auf Schlag ging es weiter mit „This Train“ gesungen vom Lehrer- Schüler- Chor. Ein Highlight dabei waren  das Solo von Manuela Miko  und das Zug- Ballett der Klasse 5c.
Die Weichenstellung nahm Schulleiter Jens Heinemann vor. Er „lotste“ 60% der Schulabgänger in eine Berufsausbildung und 40% zu weiterführenden Schulen. Gleichzeitig wurde er durch unseren Konrektor, Herrn Heinz verabschiedet, da Herr Heinemann im nächsten Schuljahr die Gesamtschule in Bocholt leiten wird. Das Abschiedsgeschenk für den passionierten Hobbyflieger, der die Geschwindigkeit liebt, konnte nur eine sybolische Rakete sein.
Dann kam bei Tanz und akrobatischen Einlagen Jubel auf, als die „Black Widows“ aus der 8c auftraten. Gleich darauf war es an der Zeit für die Schulsprecher Ivana und Kaan auf ein bewegtes Schulleben zurück zu blicken, wobei Ivana zur „Gruppe der best gekleideten Leute bei der Feier“ (Entlassschüler) gehörte.. Sie sparten nicht mit Dankesworten an alle, die ihnen auf unterschiedliche Art den richtigen Weg gezeigt haben.
Mit einem Stocktanz zu „Move in the right direction“ machte die Klasse 8a auf sich aufmerksam. Es ging zum Glück nicht ins Auge. 😉
Ratz fatz erschien die Theater- AG mit Hänsel und Gretel, die sich ein I- Phone und eine Playstation 4 wünschen. Sie konnten die Hexe nur besiegen, weil sie zu Hause einen Elektroherd haben.
Ächzend mit einem dicken Koffer erschienen  Frau Kamps vom Förderverein und Frau Lechtenberg als Elternvertretung. Frau Kamps zeigte auf, dass alles, was die Entlasschüler bisher neben dem Unterricht erlebt haben ( Schwimmbad, Eishalle, Völkerball- Wiese, die Tanzfläche, die Klassenfahrts- Orte…)  nicht weit genug seien für unsere Entlassschüler.
Anschließend rettete der Schüler- Lehrer- Chor gemeinsam mit der Schulband die Welt. (siehe Fotos) Die „Black Widows“ kamen noch einmal zum Einsatz, um neben Akrobatik bis unter die Aula- Decke  einen Abschiedskuss zu hauchen. Für den krönenden Abschluss hatte August Ebbing alle Schüler, die sich nun auf den Weg machen können,  im Video festgehalten.

feier

Zeugnisse

Aus der Hand ihrer ehemaligen Klassenlehrerinnen und -lehrer Ulrike Fritz- Hummelt, Monika Leuger, Doris Flinks, Martin Knipping, Klaus Lüttkebohmert, Markus Rößing, Peter Urbanski, Bärbel Lüneborg und Michaela Poschmann nahmen 117 Entlassschüler ihre „Fahrkarten“ in Empfang. Der Förderverein spendierte ihnen wie in jedem Jahr ein schönes Abschiedsgeschenk. Mit „An Tagen wie diesen“ beendete der Schüler- Lehrer- Chor die offizielle Feier.

zeugnisse

Gemütlicher Ausklang

Danach nutzten viele die angenehmen Temperaturen, um auf dem Schulhof mit einem Glas Sekt (sponsored by FÖV) anzustoßen. Die Mensa belebte sich aber auch schnell, als die Multimedia- Shows mit Erinnerungen an die Schulzeit begannen. Danke an Adrian und Marvin, die freiwillig sehr viel Zeit und Arbeit investiert haben, um ihre Sammlung so gekonnt zu präsentieren.

Wie in immer lud der  Förderverein zu einem Fingerfood- Buffet, das die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen professionell betreuten.  Dank an sie und an ihre Klassenlehrerinnen Angelika Demmrich- Hohmann, Hedwig Corzillius, Susanne Ebber und Marion Herbst für die tolle Organisation dieser gelungenen Feier. Besonder Dank gilt auch den vielen Helfern im Hintergrund und natürlich Doris Flinks für die Organisation des Buffets, Dorothea Höll für die „Regie“ ,Klaus- Peter Büchler für die Leitung des Lehrer- Schüler- Chors und der Band  und August Ebbing für die Federführung in der Technik.

family-and-friends